Peter-Pan-Grundschule

Auszeitstation

Pädagogisches Konzept

Die Auszeitstation ist ein Angebot der Schule für Kinder, die noch Unterstützung beim Einhalten der Klassenregeln benötigen. Hierbei ist die Grundvoraussetzung, dass jede Klasse eigenständig ihre gemeinsamen Regeln erstellt hat, welche helfen sollen, eine angenehme Lernatmosphäre während der Unterrichtsphasen zu gewährleisten.

Die Klassenregeln müssen für jede/n Schüler/in und für die Lehrkraft gut ablauf_auszeitsichtbar sein, sodass im Falle einer Regelverletzung darauf hingewiesen werden kann.

Die Auszeitstation soll dabei keine Form der Bestrafung darstellen, vielmehr dient sie dazu dem / der Schüler/in die Regelverletzung bewusst zu machen, und sie in die Lage zu versetzen, Eigenverantwortung für das Handeln im Unterricht zu übernehmen. Der Besuch in der Auszeitstation ist daher eine unterstützende Möglichkeit eine angenehmere Lernatmosphäre im Unterricht zu schaffen, weil jede Regelmissachtung auch eine für die Schüler/innen greifbare Konsequenz hat. Kommt ein/e Schüler/in nicht in der Auszeitstation an, so entsteht jeweils eine Fehlstunde und es erfolgt eine Rückmeldung an die Klassenleitung, sowie ein Vermerk im Hausaufgabenheft.

Per Elternbrief und ggf. per Elternabend müssen auch die Erziehungsberechtigten von dem Konzept der Auszeitstation informiert werden, die Kenntnisnahme ist von der Klassenleitung einzuholen. Somit kann mit der /dem Schüler/in auch im häuslichen Bereich eine Aufarbeitung eines evtl. Besuchs stattfinden.

Mit dem 3. Besuch pro Schulhalbjahr sind die Erziehungsberechtigten zu informieren, ein Elterngespräch muss erfolgen.

Ab dem 4. Besuch sollte weiteren Maßnahmen ergriffen werden. Mögliche Schritte sind eine Klassenkonferenz, mit entsprechenden Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen zur Folge und/oder das Einbeziehen der Schulleitung/Schulsozialarbeit, sowie von externen Fachstellen (Jugendamt, Kinder- und Jugendpsychatrischer Dienst, …).

Die Auszeitstation befindet sich im Raum 409 und wird durch eine pädagogisch geschulte Fachkraft, während der 3. bis 6. Unterrichtsstunde (9:50 – 13:30 Uhr), verlässlich betreut. Die Nutzung richtet sich an alle Kinder der Klassenstufen 1 – 6, die im Hauptgebäude beschult werden. Pro Klasse und Stunde darf jeweils nur ein Kind die Auszeitstation besuchen.